DōTERRA

Wieso DōTERRA

Die Öle von der „DōTERRA“ (übersetzt heißt das „Geschenk der Erde“ – und genau das sind dieses Öle für uns) sind nicht nur toll, sondern auch das Herz dahinter, die Gründer und die Gedanken sind einzigartig:

1. DōTERRA lässt seine Öle vom unabhängigen Labor APRC (Aromatic Plant Research Center) auf Reinheit, das Potential und die Konsistenz prüfen. Erst wenn die Charge erfolgreich getestet wurde, erhalten sie das Siegel „CPTG Certified Pure Tested Grade® (Garantiert reine getestete Qualität) und werden verkauft. Es sind somit die überprüft garantiert reinsten Öle und damit die einzigen ihrer Art auf dem Markt. DōTERRA stellt dies transparent dar, indem sie einen Trackingcode auf den Flaschenboden drucken, der auf sourcetoyou.com erfasst und die Analyse heruntergeladen werden kann.

2. Diese Öle werden dort hergestellt, wo die Pflanze ursprünglich wächst. Derzeit sind es ca. 45 Länder – über die Hälfte sind Entwicklungsländer. Durch ihre Initiative „Cō-Impact-Sourcing“ baut dōTERRA Kooperationen mit kleinen Bauern auf, um direkt an der Quelle der Öle zu sein. Sie entwickeln langfristige, gegenseitig gewinnbringende Kooperationen, indem sie beständige Arbeitsplätze schaffen und regelmäßiges ernteunabhängiges Einkommen an die vor Ort lebenden Arbeiter bezahlen – vom Bauer bis zum Destillateur. dōTERRA wählt die Heimat der Pflanzen, da hierdurch die Pflanze die höchstmögliche chemische Dichte entwickelt und die Anwender den größtmöglichen Gesundheitsnutzen haben.

3. DōTERRA‘s Stiftung „Healing Hands“ setzt sich für Menschen in Not ein und schafft zum Beispiel Zugang zu medizinischer Versorgung, Hygiene, Schulen und sauberem Wasser. Dafür übernimmt DōTERRA die Verwaltungskosten und veranlasst, dass alle Spenden direkt vor Ort landen. Der Erlös der Produkte „Rosen Handcreme“ und der „Hope-Roll-On“ kommen direkt der Stiftung zugute.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner